kontakt@camo.nrw +49 202 / 439 1164

Wie sicher sind Connected Cars? automotiveland.nrw im Podcast zur aktuellen Situation

Die Clusterinitiative automotiveland.nrw, welche ein enger Partner von camo.nrw ist, hat sich mit dem IT-Unternehmen @-yet einer ganz zentralen Frage im Bereich neuer, autonomer Mobilität gewidmet: Wie sicher sind die dazu nötigen Kommunikationssysteme? Wo sind die Schwachstellen für Cyberangriffe, wo warten besondere Entwicklungsaufgaben? „Rheingehäckt“ ist der Titel einer Podcastserie, die sich mit unterschiedlichen Aspekten zum Thema Cybersecurity befasst.

Wie wichtig es ist, klimafreundliche, autonome Mobilität schnell und sicher auf die Straße zu bringen, hat der neueste Klimaschutzbericht gezeigt: Der Bericht macht dramatische Auswirkungen des Klimawandels deutlich, dramatischer als bislang angenommen. Das bedeutet, dass der Treibhausgasausstoß bereits vor 2030 deutlich gemindert werden muss. „Vor diesem Hintergrund ist der Druck enorm hoch, wir müssen technologische Innovationen sehr schnell und vor allen Dingen auch sicher vorantreiben. Im Bereich der Mobilität stehen wir vor komplexen Herausforderungen“, so Stephan A. Vogelskamp, Vorstand von automotiveland.nrw.

Mitglied bei der Initiative ist auch Wolfgang Straßer, Geschäftsführer der @-yet GmbH, einem Unternehmen, dass sich mit Cybersecurity befasst. Er ist mit den Gefahren vertraut, die komplexe Kommunikationssysteme in sich bergen. Je komplexer die Netze, desto größer die Möglichkeiten für Angriffe durch Hacker, so Straßer in dem gemeinsamen Podcast.

Da beim autonomen Fahren nicht nur komplexe Netze innerhalb eines Fahrzeugs existieren, sondern Kommunikationsschnittstellen der Fahrzeuge untereinander sowie mit der Verkehrsinfrastruktur, muss Technologie konsequent zu Ende gedacht und entwickelt werden. Je globaler produziert wird, je mehr Netze miteinander agieren müssen, desto größer sind die Anforderungen an die Cybersecurity.

Der Podcast „Rheingehäckt – der rheinische Podcast für mehr digitale Souveränität in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft“ der @-yet GmbH bietet zu dem Thema „Connected Cars“ eine fundierte Annäherung an die Problematik.

Link zum Podcast: http://www.at-yet.de/aktuelles/rheingehaeckt-04-wie-sicher-sind-connected-cars

Verwandte Artikel

Sicherheit und Überprüfung von KI in automatisierten Fahrzeugen

Der Einsatz von Software spielt in modernen Fahrzeugen eine immer wichtigere Rolle. Die Fahrzeuge erfassen und verarbeiten immer mehr digitale Daten von sich selbst und ihres Umfeldes. Die Sicherheit dieser Daten und der verarbeiteten Algorithmen […]

Mehr erfahren

Reduzierung von Datenmengen durch KI

Hochautomatisierte Fahrzeuge zeichnen bei jeder Fahrt eine Vielzahl von Informationen auf und speichern diese als Datensammlung in Szenarienkatalogen ab. Pro Tag kann dieser Vorgang Speicherplatzkapazitäten von sechs bis acht Terabyte in Anspruch nehmen.[1] Eine solche, […]

Mehr erfahren

KÜS entwickelt Prüfkriterien für automatisierte Shuttlebusse

Seit einiger Zeit werden in Monheim am Rhein automatisierte Shuttlebusse im Linienbetrieb getestet. Die Stadt war eine der ersten Städte in Deutschland, die eine Genehmigung für den Betrieb von automatisierten Fahrzeuge (mit anwesendem Begleiter) im […]

Mehr erfahren