kontakt@camo.nrw +49 202 / 439 1164

Vorhersehbarkeit und Transparenz automatisierter Fahrzeuge

Vertrauen und Sicherheit sind wesentliche Faktoren für die Akzeptanz autonomer Fahrzeuge. In einer aktuellen Forschungsarbeit untersuchen u.a. CAMO-Forscher Henrik Detjen und Prof. Dr. Stefan Geisler, wie die visuelle Kommunikation von Systemabsichten sich auf 1) die Übernahmequalität während des assistierten Fahrens (SAE Level 1-2), und 2) das Vertrauen und das Fahrerlebnis während des autonomen Fahrens (SAE Level 3-5) auswirkt. Dabei wurden zwei Head-up Display Konzepte (2D vs 3D) miteinander verglichen. Beide Konzepte zeigen eine positive Wirkung auf das Fahrerlebnis und das Vertrauen in ein automatisiertes System. Dennoch übertrifft der 3D-Ansatz den 2D-Ansatz, indem er eine etwas höhere Benutzererfahrung sowie eine schnellere und weniger fehleranfällige Übernahme garantiert. Die Veröffentlichung zeigt, dass zukünftige Fahrzeuge von Technologien wie “virtuellen Windschutzscheiben” profitieren und wurde mit dem Best Paper Award auf der Konferenz MobileHCI’21 ausgezeichnet.

Das vollständige Vortragsvideo auf Youtube.

Vollständige Referenz des Papers: Henrik Detjen, Maurizio Salini, Jan Kronenberger, Stefan Geisler, and Stefan Schneegass. 2021. Towards Transparent Behavior of Automated Vehicles: Design and Evaluation of HUD Concepts to Support System Predictability Through Motion Intent Communication. In Proceedings of the 23rd International Conference on Mobile Human-Computer Interaction (MobileHCI ’21). Association for Computing Machinery, New York, NY, USA, Article 19, 1–12. DOI: https://doi.org/10.1145/3447526.3472041

Verwandte Artikel

a-Bus Iserlohn: Erste Einblicke in die Zukunft der Mobilität

In dem Projekt „a-Bus Iserlohn – New Mobility Lab“ aus dem Smart City-Vorhaben der Stadt Iserlohn werden künftig automatisierte Shuttlebusse auf einer ca. 1,5 Kilometer langen Strecke zwischen dem Bahnhof Iserlohn und dem Campus der […]

Mehr erfahren

CAMO auf dem World Usability Day der Metropole Ruhr

Die Einführung automatisierter Mobilität geht mit vielen Herausforderungen einher. Auf dem World Usability Day der Metropole Ruhr am Donnerstag, 12.11.2020 Uhr wird der Mensch in den Mittelpunkt der Betrachtung gesetzt. Prof. Dr. Stefan Geisler, Vorstandsvorsitzender […]

Mehr erfahren

Akzeptanz per Design?

In einem kürzlich im International Journal of Human Computer Interaction veröffentlichten Artikel (https://doi.org/10.1080/10447318.2020.1860517) des CAMO-Forschers Henrik Detjen aus dem Team von Prof. Dr. Stefan Geisler werden die Herausforderungen im Übergang vom heutigen zum autonomen Fahren […]

Mehr erfahren