kontakt@camo.nrw +49 202 / 439 1164

Spitzengespräch der Konzertierten Aktion Mobilität unterstreicht die Vorreiterrolle Deutschlands beim autonomen Fahren

Gestern fand das 5. Spitzengespräch der Konzertierten Aktion Mobilität unter dem Titel „Klimaschutz stärken, Datenschätze heben, Wertschöpfung erhalten“ statt. Dort wurde mit Vertretern aus der Koalition, der Automobilwirtschaft, der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität und der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften sowie Ministerpräsidenten aus ausgewählten Bundesländern und Arbeitnehmervertretern unter anderem über den Datenraum Mobilität und Deutschlands Vorreiterrolle beim autonomen Fahren gesprochen.

Der Datenraum Mobilität soll eine digitale Plattform für den vertrauenswürdigen Austausch von Daten aus unterschiedlichen Quellen öffentlicher und privater Anbieter werden. Damit soll eine Basis für ein verkehrsträgerübergreifendes und intermodales Mobilitätssystem geschaffen werden. Der Ausbau des Datenraums schreitet demnach zügig voran und soll bis zum ITS-Weltkongress im Oktober 2021 voll funktionsfähig sein.

In Sachen autonomes Fahren waren sich alle Beteiligten einig, das Ziel bis 2022 Fahrzeuge mit autonomen Fahrfunktionen in den Regelbetrieb zu bringen, noch einmal zu unterstreichen und daher die Verabschiedung des Gesetzes zum autonomen Fahren zeitnah zu forcieren.

Weitere Informationen zu den Ergebnissen des Spitzengesprächs erhalten Sie hier.

Verwandte Artikel

Vereinfachtes Modell zur Nutzerkommunikation für das automatisierte Fahren

Das automatisierte Fahren ist allgegenwärtig und dennoch ist die Akzeptanz der Technologie noch immer eine große Herausforderung. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) sieht einen Grund hierfür in der hohen Komplexität der Thematik, die für den […]

Mehr erfahren

Umsetzung der Normungsroadmap Künstliche Intelligenz: Mobilität und Logistik

Im Namen des Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN) fanden im Februar Fachworkshops zur Umsetzung der Normungsroadmap für Künstliche Intelligenz (KI) statt. Inhalte waren eine Normung und Standardisierung im Bereich KI mit Schwerpunktthemen unter Anderem […]

Mehr erfahren

Absicherung von KI-basierten Wahrnehmungsfunktionen

Das Umfeld wahrzunehmen gehört zu den grundlegenden Aufgaben automatisierter Fahrzeuge und intelligenter Infrastruktur. Unter der Umfelderfassung bzw. Umfeldwahrnehmung versteht man die Erfassung relevanter Verkehrsteilnehmer (Personen, Fahrzeuge, Radfahrer) und Infrastrukturkomponenten (Trassierung, Fahrbahnmarkierungen, Leitpfosten, Ampeln, Verkehrsschilder) die […]

Mehr erfahren