kontakt@camo.nrw +49 202 / 439 1164

Zukunftsstudie Automotive

Region Bergisches Städtedreieck 2030

Die Mobilitätswelt befindet sich, ähnlich wie bereits vor 100 Jahren beim Umstieg von der Kutsche auf das Automobil, in einem disruptiven Wandel. Dieser wird einerseits getrieben durch die technologischen Durchbrüche in den Bereichen Automatisierung, Elektrifizierung und Vernetzung von Mobilitätsangeboten sowie dem Aufkommen neuer Mobilitätsdienstleistungen und innovativer Geschäftsmodelle, andererseits durch die Notwendigkeit nachhaltigerer, sichererer und effizienterer Lösungen.

> Weitere Informationen

Verwandte Arbeiten

Thesenpapier Automatisierte Mobilität

In dem vorliegenden Thesenpapier sollen nachfolgend möglichst kurz und prägnant formulierte Thesen vorgestellt werden, die als Ausgangspunkt für weitere Ideen dienen und zu Diskussionen anregen sollen. Die Mobilitätswelt befindet sich aktuell in einem disruptiven Wandel. […]

Mehr erfahren
Cover Neue Dimensionen der Mobilität

User-driven development (UDD)

Ansätze und Methoden zur erfolgreichen Umsetzung neuer Mobilitätskonzepte Autonome Fahrzeuge und Flugtaxis, die per Smartphone bedarfsgerecht angefordert und über eine App abgerechnet werden, Transportdrohnen, die Güter zustellen, etc. – mit solchen Bildern vermitteln die beteiligten […]

Mehr erfahren

Multivariate Confidence Calibration for Object Detection

Unbiased confidence estimates of neural networks are crucial especially for safety-critical applications. Many methods have been developed to calibrate biased confidence estimates. Though there is a variety of methods for classification, the field of object […]

Mehr erfahren