kontakt@camo.nrw +49 202 / 439 1164

KÜS entwickelt Prüfkriterien für automatisierte Shuttlebusse

Seit einiger Zeit werden in Monheim am Rhein automatisierte Shuttlebusse im Linienbetrieb getestet. Die Stadt war eine der ersten Städte in Deutschland, die eine Genehmigung für den Betrieb von automatisierten Fahrzeuge (mit anwesendem Begleiter) im öffentlichen Verkehr erlangen konnte. Teil der dafür notwendigen Sondergenehmigung ist eine Hauptuntersuchung, der alle Fahrzeuge im Straßenverkehr unterliegen. Die entsprechenden Prüfpunkte sind dabei in der Ausnahmegenehmigung festgeschrieben und werden in Monheim von der Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V. (KÜS) überprüft.

Zum Termin der Hauptuntersuchung wurde das Areal um die Prüfstelle zu einer Teststrecke. In genau festgelegten Geschwindigkeiten erfolgten hierbei Probefahrten und sogenannte Verzögerungstests. Die dabei ermittelten Bremswerte dienen beispielsweise der Entwicklung von Kriterien und Prüfmodi, um das Fahrzeug zukünftig auf einem Rollenprüfstand testen zu können. Außerdem sollen durch die gesammelten Daten eine Grundlage für zukünftige, regelmäßige Hauptuntersuchungen von automatisierten Shuttlebussen geschaffen werden.

Der KÜS übernimmt beim Prüfen automatisierter Personenbeförderungsfahrzeuge nach eigenen Angaben eine Vorreiterrolle:

„Wir arbeiten bereits an der Hauptuntersuchung der Zukunft“

Peter Schuler, Hauptgeschäftsführer der KÜS

Die Shuttlebuse dürfen nach der bestandenen Hauptuntersuchung weiter auf der festgelegten Strecke im Linienbetrieb am Straßenverkehr teilnehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.presseportal.de/pm/116601/4883718

Verwandte Artikel

Gesetz zum autonomen Fahren beschlossen

Am 28. Mai 2021 hat nach dem Bundestag nun auch der Bundesrat dem neuen Rechtsrahmen für autonome Fahrzeuge zugestimmt. Durch die Änderung des Straßenverkehrs- und des Pflichtversicherungsgesetzes, können zukünftig bundesweit autonome Fahrzeuge ohne physisch anwesende […]

Mehr erfahren

Spitzengespräch der Konzertierten Aktion Mobilität unterstreicht die Vorreiterrolle Deutschlands beim autonomen Fahren

Gestern fand das 5. Spitzengespräch der Konzertierten Aktion Mobilität unter dem Titel „Klimaschutz stärken, Datenschätze heben, Wertschöpfung erhalten“ statt. Dort wurde mit Vertretern aus der Koalition, der Automobilwirtschaft, der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität und […]

Mehr erfahren

Europäischer Mobilitäts Atlas vorgestellt

Am 03. Februar wurde in einer Online Veranstaltung der European Mobility Atlas 2021 vorgestellt. In diesem wird der Status der Mobilität über verschiedenste Transportmittel hinweg analysiert und bezüglich der Aspekte Digitalisierung, Umwelt und Veränderungen durch […]

Mehr erfahren