kontakt@camo.nrw +49 202 / 439 1164

ITS World Congress 2021 in Hamburg

Der diesjährige ITS (Intelligent Transport System) World Congress fand vom 11. bis 15. Oktober in Deutschland, in den Messe- und Kongresshallen von Hamburg statt. Der Kongress ist das weltweit größte Leitevent zu intelligenten Verkehrssystemen und -diensten und stellt einen bedeutenden Treffpunkt für die Mobilitäts-, Logistik- und Digitalisierungsbranche dar. Unter dem Motto „Experience Future Mobility Now” wurden auf dem 27. ITS-Weltkongress in diesem Jahr bis zu 15.000 Besucher*Innen aus verschiedenen Ländern erwartet. 400 Aussteller und 50 Start-ups sowie zahlreiche brancheninterne Meetings machten die Mobilität von morgen „erlebbar“.

Auf dem Programm standen zahlreiche Vorträge, Präsentationen, Demonstrationen und Premieren im Congress Center Hamburg (CCH), den angrenzenden Messehallen sowie auf ausgewiesenen Test- und Demonstrationsflächen im Stadtgebiet. Ergänzt wurde das Programm durch Online-Veranstaltungen, Social Events und Technical Visits innerhalb und außerhalb von Hamburg.

Auch das Team von camo.nrw war in einer Session zu Akzeptanz und Nutzerverhalten vertreten und präsentierte die Ergebnisse aus einem Paper zum Thema „Adressing user acceptance with Virtual City Twins through the creation of presence by closing the Sim2Real gap“.

Einige Impressionen von dem diesjährigen Kongress haben wir für Sie am Ende des Artikels als Bilderstrecke zusammengestellt. Die neusten Entwicklungen und Erkenntnisse aus der Branche fassen wir übrigens regelmäßig in unserem Newsletter zusammen, für den Sie sich hier anmelden können.

Verwandte Artikel

Alles autonom und vernetzt?

Der hybride Zukunftsdialog für Kommunen, Verkehrsbetriebe und Mobilitätsbegeisterte zum Thema automatisierte Mobilität in Kommunen war ein voller Erfolg. Unter dem Veranstaltungstitel „Mobilität der Zukunft: Alles autonom und vernetzt?“ gab es am 20. September 2022 an […]

Mehr erfahren

Wohlbefindensorientierte Gestaltung automatisierter Mobilität

Wie können wir die Mobilitätswende so gestalten, dass sie zum Wohlbefinden der Menschen beiträgt? Während technikaffinen Menschen der Wegfall des menschlichen Fahrers beim Nutzen eines autonomen Shuttlebusses und der Umgang mit Smartphone Apps zur Bestellung von […]

Mehr erfahren

Delegation des „Department of Transportation of Jiangsu Province“ zu Gast an der Bergischen Uni

Vernetzte Mobilität, Autonomes Fahren und die Automotive-Region Bergisches Land – das waren die Schwerpunktthemen eines Erfahrungsaustauschs, der eine Expert*innengruppe aus China (Jiangsu) nach Wuppertal führte. Ziel des Besuchs an der Bergischen Universität war es, sich […]

Mehr erfahren