kontakt@camo.nrw +49 202 / 439 1164

Hochschule Coburg startet Masterstudiengang „Autonomes Fahren“

Die Fakultät für Maschinenbau und Automobiltechnik der Hochschule Coburg startet mit dem Studiengang „Autonomes Fahren“ einen konsekutiven Master of Engineering am Lucas-Cranach-Campus in Kronach.

Inhaltlich soll den Master-Studierenden dabei die Möglichkeit geben werden, einen eigenen Schwerpunkt im Studium zu finden. Daher wurde der Studiengang bewusst weit gefasst. Ob autonome Drohnen, Fahrzeuge in Logistikzentren oder Shuttlebusse auf privaten oder öffentlichen Straßen bis hin zu vernetzten Mobilitätslösungen – alle Konzepte des autonomen Fahrens können abgebildet werden. Das soll, mit Blick auf eine komplexe Zukunft der Mobilität, für gute berufliche Perspektiven sorgen.

Studieninhalte
Modul 1Konzeptionsphase
Modul 2Entwicklung eines Sicherheitskonzepts
Modul 3Sensorik und Datenfusion
Modul 4Vernetzte Mobilität und Infrastruktur
Modul 5Virtuelles Testen
Modul 6Fahrzeugerprobung
AbschlussMasterarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen
Tabelle: Studieninhalte des Master „Autonomes Fahren“ der Hochschule Coburg.

Seit 2004 gibt es an der Hochschule Coburg einen Bachelorstudiengang „Automobiltechnologie“. In einem Technologietransfer-Zentrum zum Thema „Mobilität“ wird hierbei die wissenschaftliche Bandbreite des Themas gebündelt. Der Standort Kronach bildet mit den Städten Coburg und Lichtenfels das sogenannte oberfränkische Innovationsdreieck, in dem mit Unternehmen wie Valeo, Brose oder der Lear Corporation zahlreiche Akteure des autonomen Fahrens vorhanden sind. Der neue Studiengang wurde in enger Kooperation mit den ansässigen Unternehmen entwickelt und entsprechend praxisnah und projektzentriert gestaltet.

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule Coburg oder auch in einem eigens dafür angefertigten Informationsvideo der Hochschule Coburg.

Verwandte Artikel

Gesetzesentwurf zum autonomen Fahren vorerst abgelehnt

Ein Gesetzesentwurf von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CDU) zur Zulassung autonomer Fahrzeuge auf den Straßen wurde vom Justizministerium wegen offener Fragen zum Datenschutz vorerst abgelehnt. Konkret gäbe es Bedenken bzgl. der Datenschutzstandards bei Mobilitätsdaten sowie Unklarheiten […]

Mehr erfahren

Chiphersteller: Wichtige Akteure für die Automobilindustrie

Im Zuge der rasant fortschreitenden Möglichkeiten und Erkenntnisse im Bereich autonomer Fahrzeuge, werden auch immer komplexere und schneller umzusetzende Systeme benötigt. Das Automobil wird zum Computer. Wo früher Öl und Zündkerzen eingesetzt wurden, werden immer […]

Mehr erfahren

Neue Vorschriften für das automatisierte Fahren verabschiedet

Gestern hat die Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (United Nations Economic Commission for Europe, UNECE) in Genf nach eigenen Angaben „einen Meilenstein in der Mobilität“ erreicht, mit dem künftig die sichere Einführung automatisierter Fahrzeuge […]

Mehr erfahren