kontakt@camo.nrw +49 202 / 439 1164

Information

VDV veröffentlicht Innovationspapier zur automatisierten und fahrerlosen Personenbeförderung

Die Anwaltskanzlei Rödl&Partner hat im Auftrag des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) ein Innovationspapier erstellt, das den kürzlich vorgestellten Novellierungsentwurf zum StVG des BMVI und damit einhergehende Veränderungen thematisiert. Dabei wird u. a. auf den […]

Mehr erfahren

Spitzengespräch der Konzertierten Aktion Mobilität unterstreicht die Vorreiterrolle Deutschlands beim autonomen Fahren

Gestern fand das 5. Spitzengespräch der Konzertierten Aktion Mobilität unter dem Titel „Klimaschutz stärken, Datenschätze heben, Wertschöpfung erhalten“ statt. Dort wurde mit Vertretern aus der Koalition, der Automobilwirtschaft, der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität und […]

Mehr erfahren

Vereinfachtes Modell zur Nutzerkommunikation für das automatisierte Fahren

Das automatisierte Fahren ist allgegenwärtig und dennoch ist die Akzeptanz der Technologie noch immer eine große Herausforderung. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) sieht einen Grund hierfür in der hohen Komplexität der Thematik, die für den […]

Mehr erfahren

Umsetzung der Normungsroadmap Künstliche Intelligenz: Mobilität und Logistik

Im Namen des Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN) fanden im Februar Fachworkshops zur Umsetzung der Normungsroadmap für Künstliche Intelligenz (KI) statt. Inhalte waren eine Normung und Standardisierung im Bereich KI mit Schwerpunktthemen unter Anderem […]

Mehr erfahren

Potenziale der Automobilindustrie in NRW

In einer Studie von IW Consult in Zusammenarbeit mit Fraunhofer IAO und automotiveland.nrw für das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen wird die Zukunft der Automobilindustrie in NRW bis 2040 näher […]

Mehr erfahren

Reduzierung von Datenmengen durch KI

Hochautomatisierte Fahrzeuge zeichnen bei jeder Fahrt eine Vielzahl von Informationen auf und speichern diese als Datensammlung in Szenarienkatalogen ab. Pro Tag kann dieser Vorgang Speicherplatzkapazitäten von sechs bis acht Terabyte in Anspruch nehmen.[1] Eine solche, […]

Mehr erfahren

Bündnis-Tag Digital 2021 NRW: Inhalte, Erkenntnisse und Ergebnisse

Der Bündnis-Tag NRW wurde erstmals 2019 vom Ministerium für Verkehr des Landes NRW ins Leben gerufen. Er gilt als Plattform für Projekte und Partner in der Mobilität vorwiegend in und aus Nordrhein-Westfahlen. Die Veranstaltung dient […]

Mehr erfahren

Europäischer Mobilitäts Atlas vorgestellt

Am 03. Februar wurde in einer Online Veranstaltung der European Mobility Atlas 2021 vorgestellt. In diesem wird der Status der Mobilität über verschiedenste Transportmittel hinweg analysiert und bezüglich der Aspekte Digitalisierung, Umwelt und Veränderungen durch […]

Mehr erfahren

Bundesregierung bringt Gesetz zum autonomen Fahren auf den Weg

Nachdem der Gesetzesentwurf zum autonomen Fahren zuletzt wegen Bedenken bezüglich Haftung und Datenschutz abgelehnt wurde, hat das Bundeskabinett gestern den Grundstein für einen Rechtsrahmen für autonome Fahrzeuge der Stufe 4 (SAE J3016) gelegt. Demnach soll […]

Mehr erfahren

Deutsches Zentrum Mobilität der Zukunft nimmt Form an

Mit dem Deutschen Zentrum Mobilität der Zukunft (DZM) schafft das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eine Institution, mit der auf Basis neuer technologischer Möglichkeiten Antworten gefunden werden sollen, wie sich Menschen künftig fortbewegen […]

Mehr erfahren