kontakt@camo.nrw +49 202 / 439 1164

CAMO Mitglieder veröffentlichen Beitrag auf dem 32nd IEEE Intelligent Vehicles Symposium

Vom 11. – 17.07.2021 findet das diesjährige IEEE Intelligent Vehicles Symposium in Nagoya, Japan statt. Aufgrund er Corona Pandemie findet die Konferenz in einer reinen digitalen Form statt. Die CAMO Mitglieder Anselm Haselhoff und Jan Kronenberger werden dort zusammen mit Kollegen der Arbeitsgruppe künstliche Intelligenz einen Beitrag zu Kalibrierung neuronaler Netzwerke vorstellen. Die Themenfelder der Konferenz umfassen dabei neben dem Bereich künstliche Intelligenz auch Gebiete der automatisierten und vernetzten Mobilität.

Die Kalibrierung von neuronalen Netzwerken ist notwendig, da jüngste Forschungsergebnisse gezeigt haben, dass diese bei der Vorhersage von Konfidenzwerten zu selbstsicher sind. Diese fehlkalibrierten Modelle stellen jedoch ein potenzielles Sicherheitsrisiko dar, da eine zu selbstsichere Einschätzung den weiteren Verarbeitungs- und Entscheidungsprozess des Systems beeinträchtigen und verzerren kann. Der von Fabian Küppers und den CAMO Mitgliedern eingereichte Beitrag erweitert die Kalibrierung von Konfidenzwerten der Vorhersagen eines neuronalen Netzes, um Unsicherheiten der kalibrierten Konfidenz. Die Arbeit wurde im Rahmen des Projektes KI-Absicherung in Zusammenarbeit mit EFS erstellt.

Die Code zu der Arbeit wurde auf GitHub veröffentlicht: https://github.com/EFS-OpenSource/calibration-framework

Verwandte Artikel

Graphic Recording orkshop_Mobiltaetswende

Fit für die Mobilitätswende: Die digitale Transformation in Kommunen erfolgreich gestalten

Die Mobilitätswende ist in vollem Gange. Klimawandel, Urbanisierung und demographischer Wandel verändern die Anforderungen an die Mobilität von morgen. Eine entscheidende Rolle für die Mobilitätsgestaltung kommt dabei den Kommunen zu. Sie stehen vor der Herausforderung, […]

Mehr erfahren

Corona-Pandemie als Innovationstreiber des ÖPNV? Kommunen und Verkehrsbetriebe rüsten sich für die Zukunft!

COVID-19 verändert unser Mobilitätsverhalten: Die meisten Bürger*Innen greifen, sofern möglich, auf Alternativen zu öffentlichen Verkehrsmitteln zurück. Sie steigen auf das Fahrrad oder den eigenen PKW um oder gehen zu Fuß. Eine Umfrage des camo.nrw bei […]

Mehr erfahren

Förderung für das „Kompetenzzentrum Autonomes Fahren“ in Sicht

Im Rahmen des Projektaufrufs „Regio.NRW – Innovation und Transfer“ hat das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie Nordrhein-Westfalen (MWIDE) 36 Projekte zur Förderung empfohlen. Darunter auch das Projekt „Kompetenzzentrum Autonomes Fahren (KAF)“, das die […]

Mehr erfahren