kontakt@camo.nrw +49 202 / 439 1164

Ausblick auf Veränderungen rund um die Mobilität für das Jahr 2022

Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl & Partner hat in einem kurzen Beitrag einen Ausblick auf bevorstehende Entwicklungen rundum die Mobilität für das Jahr 2022 geworfen. Dabei befassen sie sich insbesondere mit Veränderungen in den Bereichen Strategie, Recht und Organisation.

Organisatorische Anforderungen betreffen Kommunen und Verkehrsverbünde, welche ihre Rolle in einer zunehmend komplexeren Leistungserbringung neu ausrichten müssen. Hierzu ergeben sich zahlreiche neue Herausforderungen zur Verknüpfung und Standardisierung.

Jörg Niemann, Associate Partner bei Rödl & Partner

Neben Themen rund um die Elektromobilität (wie Klimaticket oder Ladeinfrastruktur), Datenschutz und neue Geschäftsmodelle stehen in diesem Jahr auch wieder spannende Entwicklungen im Bereich der automatisierten Mobilität im Fokus. Nach der Verabschiedung des Gesetzes zum autonomen Fahren durch die Bundesregierung im vergangenen Jahr, wird in diesem Jahr die Verabschiedung der Autonome-Fahrzeuge-Genehmigungs-und-Betriebs-Verordnung (AFGBV) erwartet. Zuletzt wurde sie Mitte September 2021 der EU-Kommission zur Notifizierung vorgelegt.

Die AFGBV enthält die detaillierten Anforderungen für Fahrzeuge mit autonomen Fahrfunktionen aber auch für die beteiligten Akteure. Dementsprechend können beispielsweise Fahrzeughersteller oder künftige Betreiber von autonomen Fahrzeugflotten daraus die notwendigen Voraussetzungen ableiten, die sie für eine Umsetzung erfüllen müssen. Mit der Verabschiedung der AFGBV soll die Grundlage geschaffen werden, um die Novellierung des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) abzuschließen und so den Regelbetrieb autonom fahrender Fahrzeuge zu ermöglichen.

Quelle:

Niemann, J. (2022, 26. Januar). Welche Veränderungen bringt das Jahr 2022? Rödl & Partner. Abgerufen am 1. Februar 2022, von https://www.roedl.de/themen/kompass-mobilitaet/2022/02/veraenderungen-2022

Verwandte Artikel

Europäischer Mobilitäts Atlas vorgestellt

Am 03. Februar wurde in einer Online Veranstaltung der European Mobility Atlas 2021 vorgestellt. In diesem wird der Status der Mobilität über verschiedenste Transportmittel hinweg analysiert und bezüglich der Aspekte Digitalisierung, Umwelt und Veränderungen durch […]

Mehr erfahren

Gesetz zum autonomen Fahren beschlossen

Am 28. Mai 2021 hat nach dem Bundestag nun auch der Bundesrat dem neuen Rechtsrahmen für autonome Fahrzeuge zugestimmt. Durch die Änderung des Straßenverkehrs- und des Pflichtversicherungsgesetzes, können zukünftig bundesweit autonome Fahrzeuge ohne physisch anwesende […]

Mehr erfahren

KBA erteilt weltweit erste international gültige Genehmigung für hochautomatisiertes Fahren

Am 09. Dezember 2021 hat das Kraftfahrtbundesamt (KBA) erstmals eine Typengenehmigung für ein System des hochautomatisierten Fahrens (Stufe 3) erteilt. Dabei handelt es sich um ein Spurhaltesystem, engl. „Automated Lane Keeping Assist (ALKS)“, des Fahrzeugherstellers […]

Mehr erfahren